Regeln und Rituale

Regeln und Rituale entsprechen der menschlichen Natur, sie dienen der Lebensbewältigung in der Gemeinschaft. Sie sollen der Sicherheit und der Unversehrtheit des einzelnen Kindes und der Gemeinschaft dienen. Durch gemeinsames Erarbeiten von Regeln helfen wir dem Kind seinen Anpassungsprozeß zu vollziehen und somit seine soziale und emotionale Kompetenz zu erlangen. Das Kind wird in seiner Individualität geachtet. Konfliktlösungen werden durch Gespräche und Rollenspiele - die Übungen des sozialen Umgangs - gefunden. Partnerschaftliches Entwickeln von Regeln kennt keine Sieger oder Verlierer. Bei Kindern, die immer wieder Grenzen überschreiten, achten wir darauf, dass Regeln eingehalten werden. Bei zurückhaltenden und ängstlichen Kindern geben wir Hilfestellungen, Regeln für sich zu weiten und Neues auszuprobieren.

 

„Auf dem Wege seiner Erziehung braucht das einzelne Kind immer wieder gezielte Hilfe durch den Erwachsenen. Hilfe durch: Zuwendung, Anregung, Vertrauen, Zumuten, Halten und Grenzen setzen."

Maria Montessori